Seite erneuern

So wählen Sie einen Luftentfeuchter aus

Aktualisiert am

Über eine hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung spricht man, wenn der Wert ca. 50 % überschreitet. Eine dauerhaft hohe Luftfeuchtigkeit ist unerwünscht, weil sie Schimmel verursachen, Gesundheit beeinträchtigen und Ausstattung der Wohnung oder des Hauses beschädigen kann. Luftentfeuchter können die Luftfeuchtigkeit einmalig, zum Beispiel bei Hochwasser, aber auch langfristig reduzieren. Und wie wählt man einen geeigneten Luftentfeuchter aus?

So wählen Sie einen Luftentfeuchter aus

Beantworten Sie vor der Auswahl eines Luftentfeuchters die folgenden Fragen:

  1. Wie groß ist der Raum, in dem Sie den Luftentfeuchter verwenden wollen?

  2. Was ist die normale Temperatur in dem Raum, den Sie entfeuchten wollen?

  3. Sind Ihnen die Betriebskosten des Luftentfeuchters wichtig?

  4. Wollen Sie den Luftentfeuchter zwischen den Räumen verschieben?

  5. Benötigen Sie auch weitere Funktionen, wie zum Beispiel Luftreinigung?

  6. Werden Sie in dem gleichen Raum schlafen?

Grundparameter für die Auswahl des Luftentfeuchters

Entfeuchtungskapazität

Die Entfeuchtungskapazität ist ein sehr wichtiger Parameter und deshalb ist es wichtig, schon am Anfang zu bestimmen, wie viel Feuchtigkeit zu entfernen ist.

Die Kapazität des Luftentfeuchters ist eine Information, die Sie bei jedem Gerät finden und die Ihnen sagt, wie viele Liter Wasser der Luftentfeuchter in einem bestimmten Zeitraum, meistens in 24 Stunden, aus der Luft entfernen kann. Selbstverständlich gilt, dass je mehr Liter Wasser das Gerät in einer bestimmten Zeit entnehmen kann, desto leistungsfähiger es ist. Die Entfeuchtungskapazität des Geräts variiert jedoch je nach Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit. Die vom Hersteller angegebene maximale Menge an Wasser, die aus der Luft in 24 Stunden entnommen wird, wird bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80 % und einer Temperatur von 30 °C berechnet.

Die Entfeuchtungskapazität beträgt zwischen 0,2 und 50 Liter pro Tag. Luftentfeuchter mit einer Kapazität von0,3 -0,75 Liter/Tag können nur kleine Räume entfeuchten und die Luftfeuchtigkeit wird nur langsam reduziert. Für eine effizientere Entfeuchtung von kleinen, feuchten Räumen eignen sich Luftentfeuchter, die täglich mindestens 10-16 Liter Wasser aus der Luft ausfiltern. Luftentfeuchter mit einer Kapazität von 16-30 Liter pro Tag sind ideal für die Entfeuchtung von mittelgroßen Räumen. Wenn Sie es mit feuchten und übermäßig feuchten größeren Räumen zu tun haben, wählen Sie aus Luftentfeuchtern mit einer Kapazität von 30-40 Liter pro Tag. Luftentfeuchter mit einer Kapazität von 40 - 50 Liter pro Tag sind eher für Gewerberäume vorgesehen.


Hinweis: Eine sehr hohe Entfeuchtungskapazität muss nicht immer die beste Wahl für Sie sein. Dies hängt immer von Ihren Bedürfnissen ab! Ein Hochleistungs-Luftentfeuchter ist teurer, Sie sollten sich also sicher sein, dass Sie ihn wirklich völlig ausnutzen. Auch der Stromverbrauch bzw. die Abmessungen und das Gewicht des Gerätes sind höher.

Luftleistung

Die Luftleistung oder der Luftstrom ist der Hauptparameter bei der Auswahl eines Luftentfeuchters. Er wird in m3/h angegeben und sein Wert sollte dem dreifachen Volumen des Raums, in dem sich das Gerät befindet, entsprechen. Eine zu hohe Luftleistung für einen kleinen Raum ist nicht geeignet, denn sie würde die Raumentfeuchtung zu stark beschleunigen, was Möbel, Gemälde und andere Geräte beschädigen könnte.

Raumgröße

Bei jedem Luftentfeuchter finden Sie auch eine Angabe der Raumgröße, für die er geeignet ist. Es handelt sich jedoch nur um Richtwerte, und daher empfehlen wir Ihnen, zu diesen Angaben immer eine Reserve hinzuzurechnen.

Volumen des Wasserbehälters

Bei den meisten Luftentfeuchtern wird das Wasser in einem Wassertank gelagert, der regelmäßig ausgegossen werden muss. Je größer der Wasserbehälter, desto seltener müssen Sie ihn entleeren und desto länger kann die Entfeuchtung ohne Unterbrechung verlaufen. Es gilt jedoch nicht immer, dass je größer das Volumen des Wassertanks, desto besser für Sie. Dies gilt nur bedingt. Sie sollten auch daran denken, dass die Größe und das Gewicht des Geräts umso größer sind, je größer der Wasserbehälter ist. Außerdem sollte das Wasser wegen möglicher Schimmelbildung in dem Behälter nicht zu lange verbleiben. Zur besseren Vorstellung: unter normalen häuslichen Bedingungen reicht ein Behälter mit einem Volumen von 5 Litern für 3 Tage Betrieb aus.


TIPP: Wenn Sie sehr feuchte, größere Räume, in denen sich der Luftentfeuchter über einen längeren Zeitraum befindet, dauerhaft entfeuchten müssen und nicht durch regelmäßiges Ausgießen von Wasser belastet werden wollen, dann empfehlen wir ein Gerät mit kontinuierlicher Entfeuchtung, wobei das Wasser über einen Schlauch direkt in den Abfall geleitet werden kann.

Geräuschpegel

Wenn Sie einen Luftentfeuchter für Gewerberäume (oder zum Beispiel in einen Keller oder in eine Garage) erwerben, dann ist Ihnen der Geräuschpegel wahrscheinlich nicht so wichtig. Im Haushalt ist der Geräuschpegel jedoch von großer Bedeutung. Moderne Luftentfeuchter sind heutzutage in der Regel relativ leise. Der Geräuschpegel liegt meistens zwischen 35 und 50 dB. Experten haben festgestellt, dass die Grenze für angenehme Geräusche, die nicht stören, etwa bei 40 dB liegt, was beispielsweise mit einem Kühlschrank vergleichbar ist. Wenn Sie also einen Luftentfeuchter für das Schlafzimmer oder andere Wohnräume, in denen Sie nicht durch das Gerät gestört werden wollen, suchen, dann wählen Sie ein Modell mit einem Geräuschpegel unter 40 dB.

Stromverbrauch

Wenn der Luftentfeuchter oft oder dauerhaft läuft, wird Sie der Energieverbrauch auf jeden Fall interessieren. Je höher die Leistungsaufnahme des Geräts, desto höher der Stromverbrauch. Die Leistungsaufnahme selbst sagt Ihnen jedoch nicht, ob der Luftentfeuchter wirklich gut ist. Dies hängt von seiner Energieeffizienz (dem Verhältnis zwischen dem Nutzen des Geräts und dem Energieverbrauch) ab, die sich oft im Preis widerspiegelt. Daher zahlt sich ein niedriger Anschaffungspreis nicht immer aus, da ein solches Gerät eine geringe Energieeffizienz haben kann und Sie daher für den Betrieb am Ende mehr bezahlen. Andererseits gibt es auf dem Markt auch Entfeuchter, die eine geringere Leistungsaufnahme, aber gleichzeitig eine hohe Leistung bieten. Aber sie sind teurer.

Gewicht und Abmessungen

Diese Parameter sind wichtig, wenn Sie den Luftentfeuchter in mehr als einem Raum verwenden und oft übertragen. Dann sollte das Gerät mit Rollen und einem Griff zum bequemen Tragen ausgestattet sein.

Funktionen und Eigenschaften

Die Luftentfeuchter können verschiedene weitere Funktionen bieten:

  • Feuchtigkeitssensor

Ein guter Luftentfeuchter sollte unbedingt mit einem Feuchtigkeitssensor (Hydrostat) ausgestattet sein. Dieser misst die aktuelle Luftfeuchtigkeit der Umgebung und schaltet die Entfeuchtung ab, wenn die erforderliche Luftfeuchtigkeit erreicht wird.

  • Display

Es ist sicherlich bequemer für den Benutzer, wenn der Luftentfeuchter ein Display hat, auf dem es die aktuelle Umgebungsfeuchtigkeit, Temperatur und eingestellte Luftfeuchtigkeit im Raum anzeigen kann.

  • Automatische Abschaltung

Wenn das Gerät die Funktion der automatischen Abschaltung hat, dann schaltet es sich ab, wenn die optimale Luftfeuchtigkeit oder Temperatur erreicht wird oder wenn der Wasserbehälter voll ist.

  • Timer

Mit dem Timer kann man den Zeitraum einstellen, in dem der Luftentfeuchter im Betrieb sein soll.

  • Luftreinigung

Durch den Luftentfeuchter zirkuliert Luft, die gereinigt oder von Bakterien befreit werden könnte. Ein Luftentfeuchter mit der Luftreinigungsfunktion kann also auch in dieser Hinsicht nützlich sein. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Zur Luftreinigung dienen Aktivkohlefilter oder HEPA-Filter, die selbst die kleinsten Partikeln auffangen und auf diese Weise Staub, Pollen, Rauch, Tierallergene und Schimmelsporen aus der Luft entfernen. Achten Sie darauf, wie diese Filter gereinigt werden, da ihre regelmäßige Wartung wichtig ist.

  • Ionisator

Ein Ionisator kann zur Verbesserung der Luftqualität in der Wohnung deutlich beitragen, was vor allem Allergiker und Asthmatiker zu schätzen wissen. Die Luft wird mit negativen Ionen angereichert, was sie reinigt und eine gesunde Umgebung schafft. Dies hilft auch zur Beseitigung von Gerüchen im Raum, z. B. vom Zigarettenrauch oder Kochen.

  • UV-Lampe

Dank ultravioletter Strahlung beseitigt die UV-Lampe Viren, die sich in der Luft befinden. Dies hilft, Grippe und andere Atemwegserkrankungen zu verhindern. Diese Funktion kann ein- oder ausgeschaltet werden.

  • Regulation der Leistung

Dank der Regulation der Leistung können die Leistung des Geräts nach Bedarf anpassen und auf diese Weise im gewissen Umfang die Lautstärke und den Energieverbrauch regulieren.

  • Anti-Freeze Funktion

Die Funktion Anti-Freeze schützt den Luftentfeuchter vor dem Einfrieren und ist nützlich in Räumen ohne Heizmöglichkeit, in denen die Temperatur unter den Gefrierpunkt sinken kann.

  • Smart-Modus

Der Smart-Modus bedeutet, dass das Gerät basierend auf einem intelligenten Modus arbeitet und die Luftfeuchtigkeit in Abhängigkeit von der aktuellen Raumtemperatur optimal einstellt.

  • WLAN-Verbindung

Einige Luftentfeuchter verfügen über WLAN-Verbindung und können über eine mobile Anwendung ferngesteuert werden.

  • Funktion "Kleidung trocknen"

Die Funktion "Kleidung trocknen" ist sehr nützlich, wenn das Trocknen der Kleidung in der Wohnung eine der Ursachen für hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel ist. Mit dem Luftentfeuchter können Sie aufgehängte Kleidung oder auch nasse Schuhe und Mäntel trocknen. Darüber hinaus wird die Kleidung auf diese Weise viel schneller trocken.

Luftentfeuchter-Arten nach der Entfeuchtungstechnologie

Kondensations-Luftentfeuchter

Kondensations-Luftentfeuchter

  • Geeignet für Wohnräume und beheizte Räume
  • Hohe Leistung und Effizienz der Entfeuchtung

Die Kompressor- oder Kondensationsentfeuchter sind die am häufigsten verwendeten Luftentfeuchter. Sie zeichnen sich durch eine hohe Entfeuchtungsleistung aus und eignen sich für Wohnräume, in denen es keine großen Temperaturschwankungen gibt und wo auch im Winter die Temperatur über 15 °C bleibt. Ihre Leistung variiert je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die beste Leistung erreichen diese Modelle bei einer Temperatur von ca. 30 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 80 %. Auf dem Markt gibt es heutzutage viele Modelle von Kondensations-Luftentfeuchtern, die neben vielen nützlichen Funktionen auch ein angenehmes Design bieten, das sich in das Interieur der Wohnung geschmackvoll einfügt.

Vor- und Nachteile
  • Hohe Leistung
  • Energieeffizienz
  • Viele nützliche Funktionen
  • Angenehmes Design
  • Nicht für kalte Räume geeignet
  • Ungeeignet für Räume mit schwankenden Temperaturen
Adsorptions-Luftentfeuchter

Adsorptions-Luftentfeuchter

  • Geeignet für kalte Räume
  • Sie sind unabhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Wählen Sie einen Adsorptions-Luftentfeuchter, wenn Sie Räume mit niedrigen Temperaturen entfeuchten wollen (Keller, Lagerhallen, Garagen). Sie funktionieren ab 1 °C, also auch dort, wo die Kondensations-Luftentfeuchter nicht richtig arbeiten können. Ihr Nachteil ist eine geringere maximale Leistung und ein höherer Energieverbrauch.

Vor- und Nachteile
  • Wirksam auch bei niedrigen Temperaturen
  • Sie sind unabhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Leiser Betrieb
  • Sie haben eine geringere maximale Entfeuchtungsleistung
  • Höherer Energieverbrauch

Häufig gestellte Fragen

Wann ist ein Luftentfeuchter sinnvoll?

Wenn Ihre Wohnung oder andere Räumlichkeiten (z. B. Keller) von Schimmel befallen sind, herrscht dort höchstwahrscheinlich eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum beträgt 40-50%. Bei Werten über 50% ist es ratsam, einen Luftentfeuchter zu kaufen und ihn regelmäßig zu verwenden, um Ihre Gesundheit und Ihr Eigentum zu schützen. Auch bei nur einmaliger Nutzung, beispielsweise nach einem Hochwasser, ist der Einsatz eines Luftentfeuchters nützlich. Ein Luftentfeuchter ist praktisch, auch wenn Sie in der Wohnung Kleidung trocknen, denn dies erhöht die Luftfeuchtigkeit und verursacht Schimmelbildung. Sie können den Luftentfeuchter zum Beispiel auch beim Malen der Wohnung verwenden, damit die Farbe schneller trocknet.

Wie oft und wie lange muss der Luftentfeuchter im Betrieb sein, um die maximale Wirkung zu erzielen?

Dies hängt von Raumgröße, Raumtemperatur, Feuchtigkeitsgrad und auch von der Leistung des Luftentfeuchters ab. Es ist ideal, einen Luftentfeuchter zu wählen, der über einen Feuchtigkeitssensor verfügt, den sogenannten Hydrostat, der das Gerät automatisch abschaltet, wenn die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum erreicht ist.

Wo soll der Luftentfeuchter aufgestellt werden?

Der Luftentfeuchter sollte idealerweise in der Raummitte aufgestellt werden, fern von Wärmequellen. In dem Raum sollte man Türen und Fenster schließen, um einen ungewollten Luftstrom zu verhindern.

Uns ist Ihre Privatsphäre wichtig

Wir, die Firma Alza.cz a.s. verwenden Cookies, um die Funktionalität der Website sicherzustellen und mit Ihrer Zustimmung auch, um den Inhalt unserer Websites zu personalisieren und zu analysieren sowie zu Marketingzwecken, um unsere Werbung besser auf Ihre Interessen abzustimmen. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Ich verstehe" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu diesen Zwecken und der Übertragung von über diese Cookies ermittelten Nutzungsdaten dieser Website an unsere Partner für die Anzeige gezielter Werbung in sozialen Netzwerken und Werbenetzwerken auf anderen Websites zu. Diese Zustimmung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, zu Ihren Rechten und zu unseren Partnern sowie die Möglichkeit, der Verwendung von Cookies nicht oder nur teilweise zuzustimmen, finden Sie unter dem Link „Detaillierte Einstellungen“.

Mehr Informationen
Verstanden Detaillierte Einstellungen Alles ablehnen
P-DC1-WEB15